Tabellenführer!!

Richard startet mit 3:0 Einzelsiegen im mittleren Paarkreuz
Richard startet mit 3:0 Einzelsiegen im mittleren Paarkreuz

29.09.2014 

Des erste Punktspielwochenende der neuen Saison in der Verbandsoberliga ist Geschichte und mit einem Sieg und einem Unentschieden haben wir uns an die Spitze der Tabelle gesetzt. Ein fantastischer Auftakt mit einer super Stimmung in der leicht neuformierten Mannschaft. Zwei Oberligaabsteiger auswärts standen für uns auf dem Programm In Friedrichsort erkämpften wir ein 8:8, der Kieler TTK wurde mit 9:1 förmlich überrannt. Garanten für den Sieg waren eine geschlossene Teamleistung - und neu formierte Doppel.

 

Aber der Reihe nach.

 

Mit einer neuen Nummer 6 starteten wir in die Saison. Erik Kneifel hatte sich zum Wechsel von Rühn zum VfL entschieden. Bei guten Verbandsligabilanzen und der Aussicht auf Landesliga in Rühn ein nachvollziehbarer Schritt, für den ich allen Beteiligten danke sage.

Ansonsten traten wir wie folgt an: Krzysiek Zielinski, Marcin Jarkowski, Richard Riebschläger, Christian Becker und Andreas Zelfel. Björn Gabler ist auch aufgestellt, wird aber etwas kürzer treten und war nicht dabei.

Friedrichsort konnten wir gar nicht einschätzen, aber mit Sönnichsen, Weinhold und Staack hatten sie drei sehr gute Spieler der vergangenen Oberligasaison im Team. Wir waren motiviert und versuchten eine neue Doppelaufstellung. Unsere beiden Polen haben wir getrennt, Richard und Krzysiek waren, wie bereits in der letzten Saison einige Male gespielt, die 1; das zweite sollte eine reelle Chance erhalten, Marcin sollte es richten, an seiner Seite Christian. Und das von früher eingespielte Doppel Andreas/Erik als Dreier, damit wollten wir den Grundstein für den Erfolg legen.

Klappte aber nicht. Nur Richard und Krzysiek siegten, im 5. Marcin und Christian waren dran, reichte aber nicht: 2:3. Und auch das Dreier hatte das Nachsehen, war aber mehr drin.

Mal wieder 1 : 2 und der Abstand blieb bis zum 3 : 4, Krysiek und Richard mit Erfolgen, Marcin und Christian nicht. Sönnichsen war stark gegen Marcin, Staack stark gegen Christian. Unten dann zwei 1:3 Niederlagen sorgten für den 3:6 Rückstand.

Aber auch wir haben drei starke Spieler von 1 bis 3: Drei Siege durch Marcin, Krzysiek und Richie; ganz klasse Richard gegen Staack - der ist nämlich richtig gut.

6:6, 6:7, 7:7, 8:7. Weil Christian Karnickel-vor-der-Schlange Tischtennis spielte und z. B. den ersten Satz nach 9:3 dann 9:11 verlor; weil Andreas gegen Münz bärenstark fightete, im dritten Satz mehrere Matchbälle abwehrte diesen 16:18 und später das Spiel 3:2 gewann; und weil Erik Blumberg dreimal 9:11 beherrschte.

Schlussdoppel, Krzysiek und Richard gegen Weinhold/Staack. 8:11 im fünften ging das Spiel weg. Jammerschade, aber letztlich ein gerechtes Unentschieden.

 

Übernachtet wurde im Auerhahn, dort, wo wir vor zwei Jahren schon einmal viel Spaß hatten. Mit XXL-Schnitzeln und Andrea Berg (nur für Insider :-)) War wieder sehr lustig und es kam die Frage, ob wir die Doppel wieder ändern sollten. Einhellige Meinung: Gegen Friedrichsort war mehr drin, wir versuchen es noch mal so, gegen TTK klappt es.

 

Die Kieler hatten ihr Samstagspiel klar 2:9 gegen Oberalster verloren, wobei ihr oberes Paarkreuz pausiert hatte. Beide Punkte holte Dieter Jürgens oben, das ist der mit dem dicksten Schlägergriff auf der Welt. Muss man gesehen haben.

Gegen uns traten sie in Bestbesetzung an. Richard und Krzysiek machten gegen Jürgens/Lübs kurzen Prozess, Marcin und Christian hatten gegen das Topdoppel Schmidt/Kunz eine sauschwere Aufgabe. Doch gleich die ersten beiden Sätze konnten wir gewinnen und uns Respekt verschaffen. Dann jedoch kamen die Kieler besser rein, der fünfte musste entscheiden, und da waren wir wieder da. Marcin mit klasse Bällen und Christian hatte tatsächlich auch mal Tischtennis gespielt.

Ganz anders verlief das Spiel unseres Dreier-Doppels. Andreas und Erik waren gedanklich noch nicht voll auf der Höhe und lagen schnell 0:2 hinten, dann aber zeigten sie Biss: 11:9, 13:11 und 11:8 brachten den Punkt und uns die 3:0 Führung. Experiment geglückt!

Heute war unser Tag, das war da schon irgendwie zu spüren. Und als Marcin danach zum ersten Mal gegen Kunz gewann, waren wir endgültig auf dem richtigen Weg. Und es sollte so weitergehen.

Krzysiek war klar besser als Schmidt und ließ ihm keine Chance, es stand 5:0. Christian musste gegen Jürgens ran; ein Punkt der wohl am allerwenigsten eingeplant war. Aber es ging heute tatsächlich etwas, die Bälle kamen, eine schnelle 2:0 Satzführung. Dann aber stellte Jürgens um, machte viele Aufschlagpunkte und kam zurück. Im fünften war es saueng. Abwechselnd Glücksbälle, vergebene Chancen und am Ende ein 13:15 für mich, war das wichtig!

Richie hatte gegen Greger mehr Probleme als erwartet. In seiner derzeitigen Form war sein Sieg eingeplant, aber nach einem guten ersten Satz, gingen 2 und 3 weg und unser Dreier musste sich mächtig strecken. Mit Erfolg, 11:7 im fünften, und wir lagen 7:0 vorn. 7:0!!

Dr. Schrautzer wartete auf Erik und auch wenn unser Neuer 0:3 abgeben musste: Das war spielerisch gut! Ein paar Kleinigkeiten fehlten, unter anderem Glück, sonst hätte Erik den zweiten nicht 17:19 verloren.

Andreas und Krzysiek konnten den Sack zu machen, und das machten sie auch. Zweimal 3:1, zweimal souverän und am Ende ein 9:1 für den VfL Schwerin. Wahnsinn!

 

Das war ein klasse Start in die Saison für uns, und Marcin hat Recht: Wir haben eine tolle Stimmung in der Mannschaft, das hat richtig Spaß gemacht. So kann es weitergehen und wird es hoffentlich bereits in zwei Wochen. Am 11. Oktober müssen wir nach Preetz, am 12. Oktober erwarten wir zu unserem ersten Heimspiel Brunsbüttel. Das wird sicher spannend, los geht’s um 12 Uhr, Zuschauer sind herzlich eingeladen.

 

Bis denne

 

Christian

Kommentare: 3
  • #3

    Sieghard (Mittwoch, 01 Oktober 2014)

    Das 8:8 war schon klasse.Beim 9:1 habe ich vorsichtshalber nachgefragt.
    Das war eine Teamleistung.
    Erik hatte mit einem Sieg im Einzel und im Doppel mit Andreas einen guten Einstand,
    Es wird eine schwere Saison,aber ein super Start.
    Für die kommenden Spiele viel Erfolg.

  • #2

    Steffen (Dienstag, 30 September 2014 10:06)

    Glückwunsch an die Manschaft. Tolle Leistung, alle konnten etwas dazu beitragen. Das macht Hoffnung auf mehr!

  • #1

    Erik (Dienstag, 30 September 2014 08:40)

    Da war der Käpt`n wieder fleissig! Danke für den Bericht und die Organisation! Das erste Punktspielwochenende hat schonmal richtig Spaß gemacht. Jetzt müssen wir die Tabellenführung ja nur noch bis zum Ende der Saison behaupten! ;-P