VfL III mit Sieg bei Rühn II in die Weihnachtspause

07.12.2014

Am Sonntag stand für uns das letzte Punktspiel der Hinrunde gegen den Tabellennachbarn FSV Rühn II an. Allen war klar, der Verlierer  dieses Duells wird Träger der roten Laterne der Landesliga-West.

 

Rühn war in Bestbesetzung angetreten; wir „mussten“ mit Ersatzspielern ran. In unserer momentanen Situation ein klarer Vorteil für uns, da wir auf starken „Ersatz“ aus unserer Vierten zurückgreifen konnten. Der zur Zeit super aufspielende Olli Nimz sollte seinen Einsatz auch an diesem Tage wieder rechtfertigen.

 

Die Eingangsdoppel konnten wir beide gewinnen, das war wichtig.

Die Einzelspiele fasse ich zusammen:  „Hotte“ Franzke und Stefan Pallapies mit  je1,5 Punkte; Käpt’n mit 2,5; den „Rest“ unser starker Olli: super super mit vier Einzelsiegen + Doppel.

Olli tat sich gegen die Nr. 4 der Rühner Thomas Klug mit 3:1 am Schwersten: dreimal 12:10….., gewann aber gegen die an diesem Tage bis dahin ungeschlagene Nr.1 der Rühner Tilo Freiwald mit einem doch sicheren 3:0.


Somit war unser 10:5- Sieg perfekt; das Match verlief  jederzeit fair, danke an die Jungs aus Rühn.

Vielen Dank auch an die Unterstützung von Vaddern und Sponsor Ragnar Nimz, der ohne „Vorwarnung“ eigens angereist und uns das gesamte Spiel mental unterstützte.

 

Jetzt liegen die schönen Weihnachtsfeiertage mit allem „Drum und Dran“ vor uns.

In der Rückrunde können wir vielleicht mit einer Verstärkung rechnen…………..

 

Käpt’n Jack

 

Kommentare: 2
  • #2

    Sieghard (Freitag, 12 Dezember 2014 10:51)

    Ich werde Euch weiter die Daumen drücken
    und auch einige Spiele begleiten.
    Wir schaffen das!

  • #1

    Christian (Mittwoch, 10 Dezember 2014 12:00)

    Ganz wichtiger Sieg mit einem superstarken Olli. Jetzt geht's in der Rückrunde darum, unten raus zu kommen. Ich bin sicher, ihr schafft das.
    Viele Erfolg!!!


Zwei Siege: SO geht Doppel!

02.12.2014
Es war ein toller Abschluss der Hinserie für die erste Mannschaft. Nach einem überraschenden 9:5 bei Oberalster folgte ein beeindruckendes 9:1 gegen Eimsbüttel. Mit nun 9:11 Punkten kann man zuversichtlich auf die Rückrunde blicken. Ich möchte heute keinen detaillierten Rückblick auf die Spiele geben die genauen Ergebnisse gibt es auf der click-tt-Seite; dafür aber ein paar Anmerkungen auch zur gesamten Hinserie.

Nach den beiden Siegen ist eines klar: Die Doppelaufstellung war in der Hinserie fast durchweg ein Fehler. Wir haben uns zu sehr vom Kantersieg in Kiel blenden lassen, als wir mit Krzysiek/Richard, Marcin/Christian und Andreas/Erik erfolgreich waren. Danach waren wir zwar immer dran, aber mehr auch nicht, die Bilanz war verheerend. Die Umstellung am Wochenende war Garant für beide Siege. Unsere Polen als Einser, dann Richard/Andreas und Christian/Erik - das bedeutete zweimal 3:0. Und nach den beiden Siegen oben hieß es jeweils sogar 5:0. Das gibt Selbstvertrauen und deshalb haben wir gewonnen.
Unterm Strich war es eine Hinserie, mit der wir zufrieden sein können. Von den Abstiegsplätzen sind wir gut runter, aufsteigen wollten wir eh nicht. Zufrieden können wir auch mit den Einzelbilanzen sein. Krzysiek starke 17:3, ohne Verletzung wäre eine 20:0 wahrscheinlich gewesen. Auch Marcin mit 13:5 sehr gut dabei. Ebenso Richard, der fast ausgeglichen gespielt hat - auch wenn ohne „Durchhänger“ mehr drin gewesen wäre. Mehr möglich war auch für Andreas, trotzdem: Einige wichtige Siege (z. B. Oberalster) waren dabei. Erik hat die neue Klasse jetzt kennengelernt. Die Bilanz ist sicher ausbaufähig, aber die Einstellung war definitiv da - und einige Erfolge mehr drin. Ich bin mit meiner Leistung zufrieden, gerade nach der vergangenen Katastrophensaison. 
Die Stimmung im Team hat eigentlich immer gestimmt, egal ob Sieg oder Niederlage. Das hat richtig Spaß gemacht. Ich freue mich schon aufs nächste Koppelspiel in Brunsbüttel und Fockbek.
Ein großer Dank noch mal an Sieghard und unsere Sponsoren, ohne die das alles nicht möglich wäre; an Ragnar und Kerstin für Unterkunft - das erleichterte die Orga mit unseren Polen gemein; und ein Dank natürlich an Bernd, Micha und unsere Zuschauer, die uns jedes Mal so toll angefeuert haben. Bitte weiter so!
Wenn Ihr Lust habt sehen wir uns am 7. Februar um 15 Uhr wieder. Dann ist Friedrichsort zu Gast. Gegen die gab es im Hinspiel ein 8:8.

Bis denne,

Christian
Kommentare: 2
  • #2

    Sieghard (Freitag, 12 Dezember 2014 11:02)

    Wer Oberalster besiegt,der braucht die Rückrunde nicht zu fürchten.
    Es bleibt trotzdem eng und spannend.
    Alle Fans können sich auf die Rückrunde freuen.
    Ein Lob auch an Christian,der alles perfekt organisiert.
    Sieghard

  • #1

    Käpt'n Jack (Mittwoch, 03 Dezember 2014 11:41)

    Glückwunsch zur super Leistung im Hinrundenabschluss! War ja auch wichtig, da von Platz 3 bis 10 wohl jeder jeden schlagen kann und es eng zugeht. Erik hat einen tollen Einstieg hingelegt und mit Björn habt Ihr noch einen sehr guten Joker....
    Also weiter so in der Rückrunde, vielleicht ein zwei drei Punkte mehr..... Viel Erfolg! Die "Dritte" drückt Euch die Daumen!


Mitten im Abstiegskampf

07.11.2014

Das vergangene Punktspielwochenende bescherte dem VfL zwei weitere Niederlagen und damit war klar: Man muss sich nach unten orientieren. Nach einem unglücklichen 6:9 gegen Bargteheide folgte ein mindestens ebenso unglückliches 7:9 gegen Bramfeld. Die Stimmung stimmt, das spielerische nicht, so das Fazit; und die Doppelschwäche ist dramatisch.

 

Aber der Reihe nach.

 

Eigentlich wollte ich gar nichts schreiben, zu tief saß der Frust nach den Spielen. Aber wenigstens kurz will ich das Geschehen wiedergeben. Denn es gab ja auch Gutes.

 

Gegen Bargteheide ging es wie immer mit einem Rückstand nach den Doppeln los. Nur Krzysiek und Richard konnten punkten. Marcin und Christian waren dicht dran.

 

Nach Krysieks klarem 3:0 Sieg gegen einen der drei Kutznerbrüder folgten vier Dreisatzspiele - von denen wir nur Richard gewinnen konnten. Ärgerlich die Niederlagen von Marcin, Andreas und Christian. Als auch Erik gratulieren musste stand es 3:6.

 

Ein gutes Omen? Gegen Brunsbüttel hatte Bargteheide ebenfalls 6:3 geführt - und 6:9 verloren…

 

Aber leider nicht. Zwar kam nach den Siegen von Krzysiek, Marcin und Christian - bei Niederlage von Richie - noch mal Hoffnung auf. Doch die Niederlagen von Erik und Andreas machten aus dem 6:7 ein 6:9. Das war’s.

 

 

 

Am Tag darauf gegen Bramfeld spielte Björn für Andreas. In der vergangenen Saison konnten wir beide Spiele gegen die Hamburger recht klar gewinnen. Und die hatten sich nicht verstärkt.

 

Das Vertrauen in die bisherige Doppelaufstellung wurde mal wieder enttäuscht. Nur die einzig neue Konstellation Björn und Erik (Doppel 3) waren erfolgreich.

 

Krzysiek dann sehr souverän, und Marcin sehr sehr unglücklich. Gegen den bärenstarken Jan Hüper im fünften 5:0, 6:2 und 10:8 vorn und zu 11 verloren.

 

Björn, Richard und Erik gingen weg, Richie nach 2:0 Führung. Nur Christian gewann, wieder 3:6. Aber auch wieder 5:6! Krzysiek und Marcin stark, dann geht Richards Spiel weg, Björn souverän gegen von Reith, Christian schwach und Erik sau-nervenstark. Macht ein 7:8 und das Schlussdoppel sollte uns wenigstens einen Punkt an diesem Wochenende sichern. Die Gegner, Hüpfer und Regenthal hatten zum Auftakt gegen Marcin und Christian grandios gespielt.

 

Im ersten Satz ging es mäßig los, 5:9. Doch dann spielten Krzysiek und Richard auf einmal klasse Bälle und drehten den Satz, 12:10. Der zweite dann zum vergessen, und dann wurde es dramatisch, Satz drei 11: 13 und Satz vier 14:16, unglaublich, 7.9.

 

Damit hatten wir nicht gerechnet, das darf eigentlich nicht passieren. Beim wichtigen Spiel gegen Fockbeck am 15.11 zu Hause müssen wir besser sein, spielerisch und mental. Und über die Doppel denken wir auch noch mal nach.

 

Danke an die Zuschauer, an Mischa und Bernd für die tolle Unterstützung. Wir sehen uns am 15. November.

 

Bis denne

 

Christian

Kommentare: 2
  • #2

    Björn (Freitag, 07 November 2014 16:22)

    Guter Bericht Christian, schön dass du dich immer wieder für uns aufraffst, denn gerade nach Niederlagen schreibt keiner gern. Danke dafür.
    Sieghard hat es auf den Punkt gebracht. Das nächste Wochenende muss positiv verlaufen und ich bin zuversichtlich, dass es das auch wird.

  • #1

    Sieghard (Freitag, 07 November 2014 12:10)

    Zwei bittere Niederlagen.Christian hat es richtig beschriebenDoppel und die Fünfsatzspiele waren hoffentlich die Probleme.
    Im Moment stehen wir auf einen Abstiegsplatz,den wir mit den Spielen am 15./16.11.verlassen wollen.
    Die zahlreichen Fans werden die Mannschaft wieder unterstützen.


Überraschungssieg beim Tabellenführer Rühn

02.11.2014

Die Mannschaft  des VfL III lebt noch….. absolute Überraschung mit einem 10:8- Sieg in Rühn gegen den bis dato verlustpunktfreien ungeschlagenen Tabellenführer.

Von der Dritten gab es hier lange nichts mehr zu lesen. Hauptgrund: bisher  nur Niederlagen Rechnung tragend der personellen  Situation. Wir wollen auch nicht  jammern: es ist halt so.

Nun endlich wieder ein Lebenszeichen! Normalerweise werden wir in Rühn vom Tisch "gefegt", aber es kam anders: Unsere Vierte hatte aufgrund einer Spielverlegung frei und konnte so mit zwei Spielern aushelfen und das mit Bravour. Olli Nimz erwischte einen starken Tag, spielte super auf und wurde der Matchwinner mit allen vier Einzelsiegen!!

Insgesamt eine starke mannschaftliche Leistung von Olli, „Hotte“ Franzke, Stefan Pallapies und vom Käpt’n.

 

Zum sehr spannenden Spielverlauf brauche ich hier „nichts“ schreiben, da hat „Steppu“ einen sehr ausführlichen Spielbericht abgegeben, nachzulesen auf der Homepage des FSV Rühn.

 

Käpt’n Jack

 

Kommentare: 1
  • #1

    Steppu (Dienstag, 11 November 2014 13:05)

    wie bereits auf unserer Seite geschrieben: Glückwunsch an Euch zum verdienten Erfolg gegen uns! Umso bedeutender Eure Leistung, da wir Euch keinesfalls unterschätzt und Vollgas gegeben haben. So schnell kann's halt passieren und das macht ja auch den Reiz im Sport aus :o)
    Weiterhin maximale Erfolge, außer gegen uns in der RR ;o) und gute Besserung dem Rest der Truppe.
    Grüße aus Rühn
    Steppu