VfL III: Bei Grün-Weiß Waren II mit einem verdienten Unentschieden

Stefan Klett
Stefan Klett

15.09.2013

Zum Auswärtsspiel bei Grün-Weiß Waren II sind wir angetreten, um zu punkten.

Von den zwei Eingangsdoppel gewannen Keller/Schrader ihr Spiel, unser Doppel 1 Scheibel/Klett verlor 3:1.

Dann nahm das Drama seinen Lauf…..

Wir lagen 5:1 zurück; sollten wir hier sang-und klanglos untergehen? Unsere Nr.1 Eddy musste die Wende einläuten und er tat dies auch mit einem doch am Ende klaren 3:1 gegen die Nr.1 aus Waren Raik Stanowsky. Klett und Schrader zogen nach und es stand 4:5.

Nun ging es hin und her. Eddy gewann zwei weitere Spiele und Axel Keller siegte immerhin gegen die Nr.1 und 2 aus Waren!

 

So stand es 8:8, die letzten beiden Spiele standen an: Sieg, Unentschieden oder nur die „Bockwurst“?!

Frank Schrader verlor gegen Wilfried Kurowsky.

Stefan Klett (an diesem Tag –erstmals- Opa geworden; Leute am Dienstag kein eigenes Bier mitbringen!) musste gegen den immer für eine Überraschung guten Hans-Werner Boldt ran. Kletter ließ nichts anbrennen, gewann sicher 3:1.

 

Waren hatte sich mit Ersatzspieler Manfred Witt verstärkt, der für Waren mit 3,5 Punkten am erfolgreichsten spielte: Respekt. Wir gewannen von den sechs Fünf-Satz-Spielen immerhin fünf, was doch für eine gute Nervenstärke spricht.

Ein Sieg stand zwar auf der Wunschliste, aber am Ende waren wir mit dem Unentschieden doch sehr zufrieden.                                               

               

Käpt’n Jack

Kommentare: 0