Saisonendspiel am 01.12.2012 gegen Aufbau Boizenburg

01.12.2012

Am Samstag trafen die beiden Schlusslichter der aktuellen Landesliga-West-Tabelle Aufbau Boizenburg und VfL III aufeinander.

Beide Mannschaften waren gekommen um zu siegen- wer heute gewinnt muss am Ende dieser Halbserie nicht auf dem letzten Tabellenplatz schmollen….

Beide Mannschaften waren in Bestbesetzung angetreten.

 

Doppel 1- klarer Sieg, Doppel 2 kämpfte- konnte sich aber leider nicht durchsetzen, Doppel 3 brachte unsere 3. in Führung.

Die Einzelduelle beginnen….Alex Wiek gegen Bahr chancenlos, Leyer gegen die Nummer 1 der Rivalen- Mario Wilhelm- auch eher ratlos. 2:3

Stefan gegen Lüdke-Ausgleich zum 3:3, Käptn Jack ging mit klarem Siegeswillen an den Tisch gegen Schröder und kam nach kurzem, fast schmerzhaftem Spiel, unzufrieden auf unsere Bank zurück.

Wir lagen wieder zurück.

 

Das untere Paarkreuz war am Zug. Axel hat sich im Spiel gegen Werner nicht lange aufgehalten- Werner verzweifelte an den Aufschlägen von Axel- klarer Sieg für uns. Ausgleich…

Alle Augen waren auf Hinzer gerichtet. Steffen kämpfte im Spiel gegen Harbrecht hart- unterlag dann aber leider etwas unglücklich. Hinzers Nervenkostüm hatte leider wieder seine Schwäche gezeigt.

  

Wieder lagen wir mit einem Punkt zurück. Unser Käpt´n musste reagieren…

Ansage an Wiek: Du MUSST gegen Wilhelm gewinnen, der Käptn versprach dann sein Spiel garantiert auch für uns zu entscheiden.

Alex Wiek- eher der Aussenseiter im Spiel gegen Mario Wilhelm- folgte dem Befehl des Käptn`s und konnte das Spiel- wenn auch recht knapp- tatsächlich gewinnen. Erneuter Ausgleich.

Tommi konnte leider auch sein zweites Spiel nicht für uns entscheiden. Die Mitte war gefragt….

Stefan macht kurzen Prozess gegen Schröder- Käptn Jack trat an um sein Versprechen einzulösen….

Und TATSÄCHLICH- Lüdke ging 0:3 vom Tisch. Klasse ! J

 

Die Aufregung stieg merklich an. Teilweise beängstigende Stille- nur der Ball war zu hören…dann Jubel bei jedem Punkt der einen oder anderen Mannschaft…

7:6. Die Dritte war nervös wie nie- viele Spiele dieser Saison kippten in letzter Sekunden in die Arme des Gegners…

Axel war an der Reihe und forderte Harbrecht `zum Kräfte messen heraus`. Darüber dachte Harbrecht nach und hatte auch schon verloren. Das Unentschieden war gesichert.

 

Steffen hatte es jetzt in der Hand. Er konnte die Mannschaft zum Sieg führen. Die Prognosen für das eventuell noch erforderliche Doppel- Endspiel waren eher dunkelschwarz…

Das wußte auch Hinzer und so schritt er zum Center Court um seine Aufgabe zu vollbringen. Es war das einzige Spiel der Halle- alle Augen blickten nur hierher.

Das schien Hinzer nach anfänglicher leichter Nervosität zu gefallen.

Dreifacher Sieg !

Matchsieg für Hinzer ! Sieg für die Dritte ! Sieg über den Bann der unglücklichen Spielverläufe der letzten Wochen !!!  

Wir danken den Boizenburgern für das spannende Spiel.

 

Alex W.  

Kommentare: 6
  • #6

    hansi (Freitag, 04 Januar 2013 22:15)

    wer ist andreas meyer ?

  • #5

    Steffen (Freitag, 28 Dezember 2012 10:52)

    Ich denke, wir werden unsere Zweite ein bisschen ärgern. Endergebnis 8:8 Andreas Meyer (O Punkte)

  • #4

    Axel (Samstag, 08 Dezember 2012 14:20)

    wenn eddi kommt brauchen wir zwei kisten bier

  • #3

    Stefan (Donnerstag, 06 Dezember 2012 10:08)

    Das mit der Serie finde ich toll, auch dass mit einem Quäntchen Glück in der Rückrunde die Punkte auf uns warten - da kann sich unsere Zweite gleich mal warm anziehen ;-).

  • #2

    Christian (Montag, 03 Dezember 2012 17:39)

    Das hört sich nach einer starken Leistung von Euch an, vor allem haben die Nerven dieses Mal gehalten. Herzlichen Glückwunsch an alle für diesen Sieg. Wäre doch ein schöner Auftakt für eine Serie :-).

  • #1

    Steffen (Montag, 03 Dezember 2012 16:46)

    Großes Lob an den Kampfgeist der 3. Mannschaft und den verdienten Sieg am letzten Spieltag der Hinrunde. Besonders beeindruckend der Sieg von Alex über Mario und die Nervenstärke von Hinzer. Nach so vielen unglücklichen und knappen Niederlagen kosten diesen Triumph möglichst lange aus... Und dann startet mit dem nötigen quäntchen Glück in die Rückrunde. Dort warten die nächsten Punkte auf Euch, jetzt ist EUCH alles zuzutrauen ;-).